Lake Powell - Beliebtes Ausflugsziel

Lake Powell - Beliebtes Ausflugsziel

Der Lake Powell in den USA liegt im Grenzgebiet zwischen den Bundesstaaten Utah und Arizona. Er ist durch Aufstauen des gewaltigen Colorado River entstanden und bei maximaler Stauhöhe dreihundert Kilometer lang, 40 Kilometer breit und 170 Meter tief. Die Küstenlinie des Sees beträgt über 3.100 Kilometer.

Die Geschichte des Lake Powell

Der Stausee entstand, als 1963 der Clen-Canyon-Staudamm geschlossen wurde. Es dauerte bis 1980, bis die Fluten des Colorado den Lake Powell gefüllt hatten. 33,3 Milliarden m³ Wasser hatten dann 96 Canyons überflutet. 1972 beschloss die US-Regierung die Einrichtung eines riesigen Naturschutzgebietes um den Lake Powell. Die "Glen Canyon National Recreation Area" ist über 5000 Quadratkilometer groß. Mittlerweile gibt es hier 4 große Campingplätze, 2 Marinas und zwei kleine Flugplätze. Die einzige Stadt am Lake Powell ist die Kleinstadt Page am Südende des Sees. Sie ist ein Verkehrsknotenpunkt und beliebter Zwischenstopp auf der Fahrt zum Grand Canyon, dem Monument Valley und den verschiedenen Nationalparks der Region. Hier gibt es auch viele Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Schönheit des Lake Powell

Arizona ist ein Wüstenstaat und für Wüstenbewohner hat Wasser eine besonders große Bedeutung. Deshalb tummeln sich hier das ganze Jahr über Erholungssuchende. Aber auch für Touristen aus aller Welt ist der Lake Powell ein sehr reizvolles Ausflugsziel. Man kann hier Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Angeln und Jetski fahren. Man kann ein Motorboot, Hausboot oder auch ein kleines, aus Holz gefertigtes Boot mieten. Wer es noch bequemer möchte, der kann sich auch mit Ausflugsbooten oder der Fähre über den See schippern lassen. Eine Bootsvermietung gibt es in den Häfen von Page und an der Wahweap Marina. Dort stehen den Urlaubern Motorboote aller Größen zur Auswahl, die man auch einfach online buchen bzw. reservieren kann.

Die bizarren rötlichen Felsformationen sehen vom Wasser aus besonders toll aus. Ein absolutes Highlight am Lake Powell ist die Rainbowbridge, die größte natürliche Steinbrücke der Welt. Das Heiligtum der Navajo-Indianer hat 82 Meter Spannweite und ist nur per Boot und einem zwei Kilometer langen Fußmarsch zu erreichen.